Produkttests Archiv

0

Testbericht GS185 – Die neue Smartphone Generation von Gigaset

Gigaset hat es wieder getan und neue Smartphones auf den Markt gebracht. Mit den neuen Modellen GS185, GS100 und GS180 bringt Gigaset gleich 3 neue Smartphones raus und läutet damit eine neue Generation ein. Die ehemalige Siemens Tochter Gigaset legt damit gleich 3 interessante Geräte auf, die sich an jeweils spezielle Nutzer richten. Wir stellen euch die neuen Geräte vor und haben das GS185 außerdem ausführlich auf Herz und Nieren getestet.

GS185 Testbericht

Den ganzen Artikel lesen »

0

Das neue GS370 Plus Smartphone im Test

Wir haben uns kurz vor Jahresende noch ausführlich mit dem neuen GS 370 Plus aus dem Hause Gigaset beschäftigt. Wir wollen euch in diesem Test von unseren Eindrücken und Erfahrungen mit dem neuen Gerät berichten. Laut Gigaset wurde bei diesem neuen Modell der Fokus vor allem auf das Display und die Kamera(s) gelegt. Diese Elemente sollten also nochmal verbessert werden. Ob das im Vergleich zum Vorgänger GS 270 Plus gelungen ist? Wir finden es in diesem Testbericht gemeinsam raus und stellen euch alle neuen Features und Funktionen des GS 370 Plus vor.

Gigaset GS370 Smartphone Test

Den ganzen Artikel lesen »

0

Neues Nahrungsergänzungsmittel für Muskelaufbau – was ist dran?

Immer mehr Athleten wünschen sich für den Muskelaufbau eine langfristig wirksame Methode. Denn bisherige Supplements fördern lediglich die Kraft, nicht aber Ausdauer und Fitness. Steroide wiederum sind mit starken Nebenwirkungen behaftet und außerdem illegal. Eine gute Variante ist hier die Anwendung von Nitraten. Denn Nitrat ist nicht nur gesundheitsfördernd, sondern fördert auch Ausdauer und Leistung. Für Athleten kommen zur Unterstützung beim Muskelaufbau dabei insbesondere Creatin Nitrat und Arginin Nitrat zum Einsatz. Doch was genau sind diese Stoffe?

Nahrungsergänzung für Muskelaufbau

Den ganzen Artikel lesen »

0

Produkttest GS270 Plus – Die Weiterentwicklung

Heute dürfen wir wieder einmal ein Smartphone aus dem Hause Gigaset für euch testen. Es handelt sich hierbei um die Weiterentwicklung des vorherigen Produktes GS170, das wir erst letztens ausführlich für euch getestet haben. Im neuen Modell finden sich einige neue Raffinessen und Besonderheiten, die wir für euch unter die Lupe genommen haben. Nach wie vor ist es das Smartphone für Einsteiger und in zwei Ausführungen erhältlich. Der Preis beginnt bei 199€. Was das neue GS270 Plus alles kann und welche netten Features sich die Kollegen von Gigaset dieses Mal überlegt haben, lest ihr im folgenden Testbericht.

GS270 Teaser

Den ganzen Artikel lesen »

0

Das Gigaset Smartphone GS 170 im Test

In diesem Testbericht geht es um das nagelneue Smartphone aus dem Hause Gigaset, das auf den Namen GS170 hört. Es soll sich dabei um ein Smartphone für Einsteiger handeln, das schon für 149€ zu haben ist. Außerdem bringt es ein paar nette Features wie eine 13 Megapixel Kamera, einen Fingerabdrucksensor, einen austauschbaren Akku und einen Dual-Sim-Slot mit. Gigaset setzt dabei auf Qualität „made in Germany“. Das klingt doch sehr verlockend und ist für uns Grund genug, das neue GS170 genauer unter die Lupe zu nehmen und in unserem Test auf Herz und Nieren zu prüfen.

Den ganzen Artikel lesen »

0

Welches Longboard passt zu dir?

Lonboards liegen im Trend. Das sieht man vor allem jetzt, wo es wieder deutlich wärmer geworden ist und viele Longboarder die Straßen bereichern. Wer da direkt Lust bekommt, sich ein eigenes Longboard anzuschaffen, für den haben wir hier eine kleine Übersicht über alle Longboard-Typen zusammengestellt, damit du das passende Brett schnell und einfach für dich finden kannst.

Longboard

Freerider

Der Freerider ist ein super Board für den Einstieg. Bei diesem können sowohl Anfänger als auch Profis sofort auf Ihre Kosten kommen, denn dank der recht breiten Standfläche ist das Handling des Boards leicht. Ein Freeride Longboard eignet sich vor allem als Allrounder und kann sowohl für ein paar kurze Fahrten, als auch eine rasante Abfahrt genutzt werden. Auch ein paar kleine Tricks sind mit der symmetrischen Form des Boards kein Problem. Es sei aber darauf hingewiesen, dass man mit dem Allrounder zwar alles ein wenig hinbekommt, aber für fortgeschrittene Aktionen, dann vielleicht doch lieber zum Spezialboard greifen sollte.

Boardwalker

Wer sich für einen Boardwalker entscheidet, der bekommt eine Mischung aus Longboard und Skateboard. Mit diesem Board sind aufgrund der Form sogar Kickflips möglich. Auch Manuals und andere Fliptricks sind mit dieser Boardvariante machbar, denn der Hybrid besitzt eine Nose und einen Kicktail. Zum Cruisen ist dieses Board aber eher weniger geeignet.

Cruiser

Das klassische Longboard ist ein Cruiser. Es ist ideal, um in der Stadt schnell von A nach B zu kommen. Ein Cruiser bietet außerdem eine ausgeprägte Standfläsche, dank der sich das Board bequem steuern lässt. Sogar kleiner Sprünge sind normalerweise kein Problem, denn den Stand verliert man auf einem Cruiser nicht so leicht.

Carver

Stellt euch ein Surfboard mit Rollen vor und ihr bekommt im Prinzip den Carver. Dieses Board verkörpert den Ursprung des Longboards, denn die Surfer suchten früher nach einer Alternative zum Wellenreiten bei schlechtem Wetter bzw. schlechtem Wellengang. Su wurden Rollen an ein altes Surfboard montiert und schon war der erste Carver geboren. Heute sind Carver vor allem für längere Fahrten gedacht und bietet mit einer großen Standfläche auch Einsteigern sofort guten Halt. Außerdem verfügen Carver über tolle Kurveneigenschaften, was eine lange Abfahrt auf dem Longboard sehr erstrebenswert macht.

Speedboard

Soll es noch etwas schneller gehen? Dann ist das Speedboard genau das richtige Longboard für dich. Auf Abfahrten kann hier der volle Speed herausgeholt werden, aber Achtung, denn ein Speedboard sollte nur mit einiger Erfahrung ausgefahren werden. Ein wenig Nervenkitzel ist aber natürlich eine schöne Abwechslung zum sonst eher gemächlichen Longboard Alltag.

Fazit: Viele Möglichkeiten, noch mehr zu entdecken

Die verschiedenen Longboards lassen sich auf diese 5 Grundtypen reduzieren, doch dennoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten bei der Ausgestaltung. Wie hart soll das Deck sein? Welche Rollen passen zum Board? Welches Material soll verwendet werden? Diese zentralen Fragen müssen vor jedem Kauf beantwortet werden. Abschließend kommt dann vielleicht noch die schwierigste Aufgabe: Das Design will gewählt werden.

Wer sich aber für SEIN Longboard entschieden hat, der will nicht mehr zurück. Das entspannte Fahrgefühl will man einfach nicht mehr missen.