Allgemein Archiv

0

LED-Lampen für die Terrassenüberdachung: Variabel und sparsam

Bis spät in den Abend mit einem leckeren Getränk auf der Terrasse sitzen und die frische Luft genießen: Für viele ist das der Inbegriff von gutem Wohnen. Eine passende Beleuchtung der Terrassenüberdachung ist dafür natürlich unverzichtbar. Heutzutage besteht diese Beleuchtung in den meisten Fällen aus LED-Leuchten – und das hat gute Gründe. Mit den kraftlosen Funzeln von damals haben moderne LED-Leuchten kaum noch etwas gemeinsam. Heute ist eine LED-Beleuchtung flexibel wie nie zuvor und ist auch für die Außenbeleuchtung ideal geeignet. Wir zeigen euch, wodurch sich eine LED-Beleuchtung auszeichnet und zeigen euch ein paar tolle Gestaltungsideen!

Terrrasse Beleuchtung

Warum eine LED-Beleuchtung?

Die LED-Technologie hat in den letzten Jahren große Entwicklungssprünge gemacht. Heute gibt es die sparsamen Lampen in einer Vielzahl verschiedener Farben und Formen und natürlich auch in dimmbaren Varianten. Auch in Sachen Leuchtkraft brauchen sie sich nicht mehr zu verstecken. Eine LED-Beleuchtung ist extrem energieeffizient und langlebig und schont damit sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt. Bei Bedarf lassen sich einzelne Lampen unkompliziert austauschen. Da LED-Lampen keine Hitze entwickeln, ist auch die Brandgefahr deutlich reduziert. Selbst Feuchtigkeit macht ihnen wenig aus, schon gar nicht, wenn es sich um ausgewiesene Outdoor-Lampen handelt. Eine LED-Beleuchtung auf der Terrasse ist dadurch angenehm pflegeleicht und, falls mal ein Lämpchen ausfällt, ohne große Mühe zu warten.

Drei Inspirationen für eine stimmungsvolle Beleuchtung

Hier wollen wir euch ein paar Tipps als Inspiration geben, wie ihr mit LED-Leuchten eure Terrassenüberdachung beleuchten könnt.

  • Die romantische Terrasse: Mit vielen kleinen LEDs könnt ihr einen wunderschönen Sternenhimmel an die Terrassenüberdachung zaubern. Es gibt im Handel eigene Sets für derartige Projekte.
  • Der Blickfang: Ihr habt einen besonderen Eyecatcher auf der Terrasse? Dann stellt ihn mit Spot-Leuchten in den Mittelpunkt des Geschehens!
  • Die elegante Lösung: Mit ein bisschen handwerklichem Geschick lassen sich LEDs bestens in eine indirekte Beleuchtung integrieren, die der Terrasse ein besonders edles Aussehen verleiht.
0

Smart Home – Die 6 coolsten Gadgets für dein Zuhause

In diesem Artikel wollen wir mal einen Blick auf den Meta-Trend Smart Home werfen und euch dabei die coolsten Gadgets für das eigene Zuhause vorstellen. Im Idealfall kannst du deine Wohnung bzw. dein Haus energieeffizienter gestalten und auch viele Alltagsarbeiten werden im Selbstgang erledigt. Klingt das nicht wunderbar? Und es kann schon heute Realität werden.

Smart Home Gadgets

Den ganzen Artikel lesen »

0

Kalender für jede Jahreszeit

Jeder von uns liebt es, in der Adventszeit jeden Tag ein Türchen zu öffnen und leckere Schokolade zu naschen. Da spielt es auch keine Rolle, ob man Kind oder Erwachsener ist. Ein Adventskalender geht immer und kann ja auch in verschiedenster Weise befüllt werden. Doch warum belohnen wir uns eigentlich nur in der Weihnachtszeit mit Nettigkeiten? Wie wäre es denn mal mit Kalendern für jede Jahreszeit? Wir hätten da einige Ideen für euch vorbereitet.

Kalender Jahreszeit

Den ganzen Artikel lesen »

0

Einrichtungsideen 2018 – So wird euer Sommer noch viel schöner

Habt auch ihr Lust auf was neues im Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Küche? Aber nur streichen ist auch langweilig, da muss mehr her! Das dachten wir uns auch. Denn mit dem Einzug des Sommers zieht auch die Sonne und jede Menge Farbe in unsere Wohnungen ein. Jetzt wollen wir gerne viel Grün um uns herum haben. Höchste Zeit, sich auf die Suche nach tollen Einrichtungsideen und Trends für den Sommer 2018 zu machen.

 

Einrichtungsideen 2018

Bildquelle: myloview.de

Den ganzen Artikel lesen »

0

Bier-Trend 2018: Craft Beer in allen Facetten

Es ist Sommer und vielerorts verbindet man den Feierabend mit einem schönen Bierchen. Ob das nun am See, in einem Biergarten oder einfach in einem schönen Park genossen wird. Deutsche lieben Bier einfach und liegen auch regelmäßig auf den vorderen Plätzen, was den Konsum angeht. Besonders beliebt ist und bleibt das klassische Pils. Doch seit einigen Jahren hat sich ein richtiger Trend in der Bierbranche entwickelt, der auch 2018 unaufhaltsam unseren Bierkonsum verändert. Der Trend geht immer mehr zum Craft Beer.

Trend 2018 Craft Beer

So viel Bier trinken die Deutschen im Schnitt

Bier gehört in Deutschland nach wie vor zu den beliebtesten Getränken. Im Jahr 2017 wurden in Deutschland insgesamt 95,8 Hektoliter Bier produziert. Davon wurden immerhin 79 Millionen Hektoliter auch in Deutschland verbraucht. Dieser Wert ist allerdings der geringste seit langem. Der pro Kopf Verbrauch ist damit auf ca. 96 Liter im Jahr gesunken. Zum Vergleich: In den 80er Jahren wurden in Deutschland noch durchschnittlich 145 Litern Bier pro Kopf und Jahr getrunken. Dafür wird heutzutage mehr Bier ins Ausland exportiert.

Auch das Brauhandwerk erlebt seit ein paar Jahren eine kleine Renaissance. Das liegt vor allem an der zunehmenden Anzahl an Brauereien in Deutschland. Es entstehen immer mehr kleine Brauereien, die sich auf neue Sorten spezialisieren und vor allem im Bereich der Craft Biere neue Märkte erschließen. Außerdem werden in Deutschland auch immer mehr neue Misch-Biersorten angeboten, die von Radler bis hin zu Sorten mit Holunder oder Grapefruit reichen.

Die beliebteste Biersorte in Deutschland bleibt aber das klassische Pils mit circa 50% aller verkauften Biere in Deutschland. 

Es darf davon ausgegangen werden, dass sich auch in Zukunft Bier (in welcher Form auch immer) als eines der beliebtesten Getränke behaupten wird. Jeder der mal die Massen beim Oktoberfest in München oder auf dem Internationalen Berliner Bierfestival gesehen hat, wird daran keinen Zweifel haben. Selbst einen Tag des Bieres gibt es in Deutschland. Um die Bierkultur muss sich also auf absehbare Zeit niemand sorgen.

Der Trend 2018: Craft Beer

Recht neu ist in 2018 dagegen noch der Trend zum Craft Beer. Wer sich viele Karten in Restaurants und Bars vor allem in den Großstädten in letzter Zeit mal genauer angesehen hat, entdeckt allerdings immer öfter IPAs, Stouts oder auch Pale Ales. Diese Biere gelten als Craft Biere und erobern Stück für Stück Anteile am deutschen Biermarkt. Der Absatz mit Craft Beer ist in den letzten Jahren weltweit exponentiell gestiegen. Der Trend kommt eigentlich aus Amerika. In Bundesstaaten wie Oregon oder Washington haben sich viele Mikrobrauereien angesiedelt und diese bringen regelmäßig neue spannende Sorten heraus. Doch auch in Deutschland müssen sich die Brauereien nicht verstecken. Unsere Empfehlung: Immer mal was Neues probieren und eine neue Bier-Welt entdecken!

Diese Craft Beer Sorten liegen 2018 besonders im Trend

Besonders beliebt sind aktuell folgende Sorten:

  • Pale Ale: Das sind helle Sorten, die häufig zusammen mit Gewürzen angesetzt werden und so einen besonderen Geschmack erhalten. Wie alle Ale-Sorten ist auch ein Pale Ale ein obergäriges Bier.
  • India Pale Ale (IPA): Diese Sorte ist dem Pale Ale recht ähnlich, doch hier wird der Hopfen oftmals stärker betont, was dem Bier eine sanfte Note gibt. Außerdem werden IPAs häufig mit fruchtigen Zusätzen zubereitet, weshalb sich gerne mal ein Hauch einer Zitrusfrucht im Geschmack finden lässt.
  • Stout: Diese Biersorte überzeugt durch seine sehr dunkle Farbe, die häufig auch einen kräftigen Geschmack mit sich bringt. Ein Stout ist außerdem gerne mal etwas stärken und hat gerne mal mehr als 7%.
  • Red Ale: Diese erinnern durch die ausgeprägte rote Farbe schon fast an einen guten Rotwein. Die Farbe kommt durch einen erhöhten Anteil an Gerstenmalz zustande.
  • Kellerbier / Zwickel: Das Zwickel stammt aus dem fränkischen Raum und meistens handelt es sich dabei um eine Hausbrauart, die oftmals naturtrüb daher kommt.
0

Günstige Gestaltungstipps für das moderne Bad

Als die Tradition des Bades ihren Anfang nahm, war der Raum lediglich für die Körperhygiene und den Toilettengang gedacht. Bei seiner Einrichtung standen die praktischen Aspekte im Vordergrund. Mit der Zeit entwickelten sich in verschiedenen Ländern unterschiedliche Gestaltungstrends. In Deutschland sind sogar noch heute Bäder aus den 60er-Jahren zu finden, die komplett in bedrückendes Braun oder Beige getaucht sind. Moderne Bäder sehen anders aus! Sie vermitteln ein frisches Gefühl und laden Ihre Besucher dazu ein, das tägliche Reinigungsritual zu genießen. „Das kostet bestimmt ein Vermögen.“ Falsch gedacht, auch preiswerte Gestaltungstipps machen das eigne Bad zur Wohlfühloase.

Tipps Einrichtung Bad

Den ganzen Artikel lesen »