Events Archiv

0

Sponsored Video „First sailed Mona Lisa“

Heute wollen wir Euch von einem spannenden Projekt berichten, das Vodafone möglich gemacht hat. Dabei wurde in der Ostsee eine Mona Lisa aus Koordinaten gesegelt. Es handelt sich also um eine Mischung aus Kunst und Segeln, gepaart mit einer persönlichen Geschichte von Lasse Klötzing, der mit einer schweren Nervenkrankheit im Rollstuhl sitzt. Lasst Euch inspirieren und faszinieren von diesem Projekt!

Den ganzen Artikel lesen »

0

Fallschirmspringen – das Gefühl frei zu sein!

Wie ich auf Facebook ja schonmal erwähnte durfte ich diesmal etwas größeres als z.B. die Gummibärchen letzte Woche testen.Fallschirmspringen   das Gefühl frei zu sein! aktuelle Trends

Cloppenburg (Varrelbusch) – 17.09.2011 heute ist das Wetter gut – im Gegensatz zu den letzten Tagen. Die Sonne kommt leicht raus und es ist nichtso kalt wie erwartet.
Heute steht mein erster Fallschirmsprung an. Um genauer zu sein ein Tandemsrung mit einem Tandemmaster – damit auch nichts schiefgeht.

Gebucht habe ich das ganze 2 Wochen vorher über JochenSchweizer.de welcher als Vermittler des Erlebnisses diente. Dazu bin ich einfach auf die Webseite von JochenSchweizer gegangen und habe mich dort umgeschaut – nachdem ich mir das mit dem Springen nochmal überlegt habe entschied ich ich mich dann (trotz Höhenangst) für einen Fallschirmtandemsprung für 199€. Direkt bei der Buchung des Events (bzw. der Einlößung meines Gutscheines) konnte ich einen Termin auswählen welcher dann auch fest steht (außer natürlich es gießt aus Eimern oä.).

Nun am Tag des Sprung kam ich gegen 13 Uhr (das war auch mein Termin) an der Base an und wurde direkt sehr sehr freundlich Empfangen. Direkt neben mir landeten gerade 2 Springer und so konnte ich mir direkt mal ein Bild machen (denn die Leute strahlten – und das heißt ja schon was).

Nun musste ich einen ”Beförderungsvertrag” unterschreiben – der Inhalt lautete ungefähr so: ,,Im Schlimmsten Fall wird der Hauptschirm versagen, sollte auch der Ersatzschirm versagen haften wir nicht….” nun war meine Angst natürlich für einen Moment wieder da. Nun hatte mein Tandemmaster seinen Schirm bereits wieder gefaltet und ich durfte mich anziehen. Danach ging es direkt in die Einweisung. Ich dachte, dass dauert jetzt 1-2 Stunden – war also ziemlich verwundert als er nach 3 Minuten meinte: So und jetzt gehts hoch.

Fallschirmspringen   das Gefühl frei zu sein! aktuelle Trends

Den ganzen Artikel lesen »