Preview zur Bundesliga Saison 2017 / 2018

Die Fußball Bundesliga steht in den Startlöchern und ich muss zugeben, dass mir die wöchentliche Dosis Wahnsinn schon ein wenig fehlt. Ich möchte daher die Zeit bis zum Auftakt für mich und alle Leser ein wenig verkürzen, in dem ich meinen ganz persönlichen Preview auf die anstehende Saison gebe. Ich denke nämlich, dass dieses Jahr viel Spannung in der Liga drin sein wird. Ihr seid auch gespannt? Dann lest mit rein und lasst mir eure Meinung in den Kommentaren da.

Preview zur Bundesliga Saison 2017 / 2018 aktuelle Trends

Die Meisterschaftskandidaten

Ehrlicherweise gibt es in der Bundesliga aktuell nur zwei Meisterschaftskandidaten. Das sind ganz klar der FC Bayern München und Borussia Dortmund. Ich erwarte für dieses Jahr einen spannenden Zweikampf zwischen beiden Teams. Bayern muss erst mal zeigen, ob sie den begonnen Umbruch gut verkraften. Das Karriereende von Philipp Lahm und Xabi Alonso könnte sich meiner Meinung nach durchaus auswirken. Das hat man auch schon in der Vorbereitung gemerkt, in der doch einige Spiele unerwartet deutlich verloren gingen (z.B. 0:4 gegen den AC Mailand und 0:3 gegen den FC Liverpool). Natürlich will ich solche Spiele nicht überbewerten, aber es ist schon eine Auffälligkeit gewesen im Vergleich zu den letzten Jahren. Die Anbieter von Online Sportwetten scheinen dennoch ein ungebrochenes Vertrauen in die Bayern zu haben und bieten für 1€ Einsatz grade mal 1,15€ als Auszahlung an.

Dortmund musste dagegen keine Stammspieler abgeben, hat dafür aber einen neuen Trainer mit Peter Bosz. Auch hier sind die Vorbereitungsergebnisse noch alles andere als überzeugen gewesen (z.B. 2:2 gegen Bochum oder 0:1 gegen Bologna). Ich erwarte aber, dass Dortmund in diesem Jahr stärker sein sollte, als in der Vorsaison und das sich beide Teams einen heißen Kampf bis zum Saisonende liefern werden. Auch hier kurz der Vergleich: Für 1€ Einsatz bieten die Buchmacher 7€ als Auszahlung an, wenn Dortmund denn Meister werden sollte.

Mein Tipp: Der Meistertitel geht dieses Jahr an Borussia Dortmund. Die Vize-Meisterschaft geht an Bayern.

Die Verfolger

Zu den Verfolgern zählen sich selbst vermutlich ein paar mehr Teams. Ich denke, dass die starken Mannschaften aus dem Vorjahr ein wenig Federn lassen werden (vor allem Hertha, Köln). Gleichzeitig erwarte ich von einigen Teams, die im letzten Jahr nicht so gut abgeschnitten haben, in dieser Saison einiges mehr. Als sehr starken Verfolger sehe ich in diesem Jahr Gladbach. Ich erwarte außerdem von Hoffenheim und Leipzig wieder eine starke Runde. Dann sehe ich noch Wolfsburg im Verfolger-Kreis, denn mit dem starken Kader sind sie im letzten Jahr doch deutlich unter den Möglichkeiten geblieben. Auch Schalke und Bremen traue ich eine starke Saison zu, wenn sie nicht in die üblichen Muster verfallen. Bremen muss also die Abwehr in den Griff kriegen und Schalke das Umfeld und die eigenen Erwartungen.

Mein Tipp: Platz 3 geht an Gladbach. Auf dem 4. Platz sehe ich Leipzig. Die Plätze 5 bis 8 werden unter Hoffenheim, Wolfsburg, Werder Bremen und Schalke vergeben. Ich tippe dabei auf die genannte Reihenfolge.

Das gesicherte Mittelfeld

Im gesicherten Mittelfeld wollen wohl mindestens alle Bundesliga Teams in der Saison 2017 / 2018 mindestens landen, damit sie sich nicht mit dem Abstiegsgespenst rumplagen müssen. Diesen Gefallen können wir natürlich nicht allen Vereinen tun. Ich sehe im gesicherten Mittelfeld vor allem Leverkusen, die einen starken Kader haben, aber auch viele Fragezeichen in ihren Reihen. Eine Saison mit Abstiegsangst traue ich dieser Gruppe aber nicht zu. Auch Köln hat mit seinem besten Torschützen einen enormen Verlust erlitten, sich aber auch interessant verstärkt. Ich sehe sie allerdings weder oben angreifen noch in Abstiegsnähe. Hertha und Frankfurt haben sehr solide Mannschaften, die auch durchaus mal eine Überraschung ermöglichen. Dieses Jahr sehe ich sie aber beide auch im Mittelfeld ankommen.

Mein Tipp: Platz 9 geht an Leverkusen, Platz 10 greift sich die Hertha aus Berlin. Dahinter läuft auf Platz 11 Köln ein und 12. Wird Frankfurt.

Nur der Klassenerhalt zählt

Für die verbliebenen Mannschaften zählt in der kommenden Saison wohl nur der Klassenerhalt. Hier sehe ich zunächst einmal die beiden Aufsteiger aus Hannover und Stuttgart. Beide haben zwar viel Erfahrung in der Bundesliga, doch sie haben mich in der vergangenen Saison in der zweiten Liga nicht genügend beeindruckt, um nun eine andere Stellung in Liga 1 erwarten zu können. Ich denke auch, dass beide Clubs mit einem sicheren Klassenerhalt am Ende der Saison sehr zufrieden wären. Mainz und Hamburg hatten auch in der letzten Saison schon so ihre Probleme. Noch sehe ich hier nichts, was auf eine bessere Saison 2017 / 2018 hinweist. Vor allem in Hamburg ist gefühlt schon vor der Saison Unruhe drin, weshalb ich hier kein anderes Ziel sehen kann. Für Augsburg und Freiburg wird es meiner Meinung nach diese Saison wirklich schwer. Grade Freiburg musste mit Grifo und Philipp zwei absolute Leistungsträger abgeben und es bleibt abzuwarten, wer hier nun in die Bresche springen kann.

Mein Tipp: Hier wird es wirklich knifflig. Ich denke, dass Hannover und Stuttgart einen Weg finden werden, um die Klasse zu halten. Ich schätze, dass Stuttgart auf Platz 13 einkommt, Platz 14 geht an Mainz und auf dem 15. Platz folgt dann Hannover. Auf Platz 16 sehe ich fast schon traditionell Hamburg, denn was wäre eine Relegation ohne die Rothosen aus dem Norden. Den direkten Abstieg sehe ich für Augsburg und Freiburg, auch wenn es mir bei beiden Vereinen Leid tun würde, sie nicht mehr in der Bundesliga zu sehen.

Mögliche Überraschungsteams

Abschließend will ich noch auf eventuelle Überraschungsteams eingehen, die ggf. stark überperfomen könnten. Hier sehe ich vor allem Werder Bremen, die eine super starke Rückrunde in der letzten Saison gespielt haben. Wenn diese Form gehalten werden kann, ist vielleicht noch mehr drin als der von mir prognostizierte Platz 5 bis 8. Ansonsten sehe ich bei Leverkusen noch viel Potenzial. Wenn hier Ruhe reinkommt, sich die Mannschaft findet und sich in einen Lauf spielen kann, dann traue ich Leverkusen auch ein Finish in den Top 6 zu.

Die möglichen Negativüberraschungen

Auch in die andere Richtung macht es Sinn sich einmal ein paar Gedanken zu machen, wer ggf. schnell nach unten durchgereicht werden könnte, wenn es nicht gleich läuft. Hier sehe ich vor allem Köln und Frankfurt. Beide haben zwar in den vergangenen Jahren Ruhe in ihre jeweiligen Vereine rein bekommen, aber bei einem schwachen Saisonstart oder eine schwierigen Phase während der Saison kann ich mir hier vorstellen, dass die Mannschaften sich schnell im Abstiegskampf wieder finden könnten.

Über Clemens

Mir gehört dieses Trendportal! ;-) Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, oder euch was an meinem Artikel nicht passt - meldet euch!