Basketball als Trendsport

In Deutschland herrscht spätestens seit der WM 2006 und dann dem Weltmeistertitel in letztem Jahr wieder das Fußballfieber. Selbst nicht großartig Sportinteressierte wissen durch den riesigen Medienrummel, was ungefähr gerade vor sich geht. Doch es gibt so viele andere Ballsportarten, die schon lange dabei sind und auch wieder populärer werden. Vor allem in Amerika dreht sich nicht alles um das schwarz-weiße Leder. Neben American Football und Baseball steht auch Basketball in den USA hoch im Kurs.

Basketball als Trendsport aktuelle Trends

© Cynthia Vieider / pixelio.de

Streetball und die Profiliga

Basketball ist vor allem deswegen so beliebt, weil man es in abgewandelter Form fast überall spielen kann. Vor allem in den USA stehen Basketball Körbe an vielen Ecken in der Nachbarschaft, oft auch in sogenannten Käfigen, die junge Leute zum Sport treiben einladen. Diese rohe Version des Basketball, Streetball genannt, ist schon lange so beliebt wie in Deutschland das Dribbeln im Park und hat bei vielen Jugendlichen die Leidenschaft für Basketball geweckt. Im Streetball ist alles vereinfacht, die Gegner sind ihre eigenen Schiedsrichter, die Teams sind kleiner und es wird kreativer mit dem Ball umgegangen – alles geht auf der Straße.

Doch das heißt nicht, dass diese Leidenschaft für Sport im Käfig endet. Im Gegenteil. Viele heutige und damalige Profispieler der NBA haben als Streetballer angefangen. Bis sie auf der Straße entdeckt wurden. Wie zum Beispiel auch die Basketball Legende Allen Iverson, der 2013 sich endgültig vom Profisport zurückzog. Seine Anfänge waren auf der Straße und seinen Stil hat er auch in der Halle beibehalten. Und eben diese freche und frische Art hebt Streetballspieler von konventionellen Hallenspielern ab.

Basketball in Europa

Zwar ist Basketball oder auch Streetball in Deutschland nicht so beliebt wie Fußball, aber es steht trotzdem eine große Industrie und Anhängerschaft dahinter. Unseren Nationalspieler Dirk Nowitzki kennen dagegen kennt wohl jeder. Er spielt zwar auch in der amerikanischen NBA, aber das heißt nicht, dass der europäische Basketball sich verstecken muss. In Amerika gibt es nur viel mehr Möglichkeiten für Profispieler.

Eines der großen Basketball Events bei uns in der Nähe ist die Europameisterschaft “Euro Basket”, die im September stattfindet. Das deutsche Team wird am 5. September sein erstes Spiel gegen Island bestreiten. Die Gruppenphase wird bis zum 12. September ausgetragen, dann geht es in die Knock-Out Phase. Deutschland wird trotz Weltstar Nowitzki im Team auf Sportwettportalen mit einer Quote von 51,00 momentan nicht als Favorit gehandelt. Zur Zeit hat nämlich Frankreich die Nase vorn mit einer Gewinnquote von 2,90, dicht gefolgt von Spanien mit 4,00. Am 20. September wird dann der Sieger feststehen. Doch vielleicht scheidet der Favorit ja schon in der Gruppenphase aus? Mehr Informationen zu aktuellen Nachrichten und Wetten rund um Basketball gibt es auf http://extra.bet365.com/news/de/Basketball.

Basketball ist auch in Deutschland und Europa weit verbreitet, obwohl den Basketball Profis in den USA, die im Streetball ihre ersten Slam Dunks üben konnten, nichts entgegen gesetzt werden kann. Trotzdem findet Basketball bei uns zu Hause immer mehr Fans und auch Turniere wie das Euro Basket 2015 im September zeigen, dass Europa den sportlichen Anschluss nicht verpasst hat. Warum also nicht mal eine Alternative zum Fußball ausprobieren?

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © Cynthia Vieider

Über Clemens

Mir gehört dieses Trendportal! ;-) Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, oder euch was an meinem Artikel nicht passt - meldet euch!