Sponsored Video „First sailed Mona Lisa“

Heute wollen wir Euch von einem spannenden Projekt berichten, das Vodafone möglich gemacht hat. Dabei wurde in der Ostsee eine Mona Lisa aus Koordinaten gesegelt. Es handelt sich also um eine Mischung aus Kunst und Segeln, gepaart mit einer persönlichen Geschichte von Lasse Klötzing, der mit einer schweren Nervenkrankheit im Rollstuhl sitzt. Lasst Euch inspirieren und faszinieren von diesem Projekt!

Sponsored Video „First sailed Mona Lisa“ aktuelle Trends

Das Projekt

Die Idee hinter dem Projekt ist es, eine Mona Lisa aus Koordinaten zu segeln. Dieses Vorhaben ist wie geschaffen für Vodafone #First: ein Projekt, das Menschen mit mobiler Technologie dabei unterstützt, etwas Außergewöhnliches zum ersten Mal zu tun. Dazu sollen innerhalb von drei Tagen 83 Routen gesegelt werden, auf denen 271 Koordinaten angesteuert werden. Am Ende soll dann die weltgrößte Mona Lisa auf einer Karte entstehen. Viel erklärt wird das ganze Projekt im folgenden Video.


Über Lasse Klötznig

Lasse Klötznig ist der Protagonist bei diesem Projekt. Bei ihm wurde leider im Alter von 5 Jahren HMSN diagnostiziert. Eine Krankheit, bei der die Muskeln nach und nach ihre Kraft verlieren, was bei Lasse leider dazu geführt hat, das er im Rollstuhl sitzt. Dennoch hat ihn die Leidenschaft für das Segeln eingenommen, seiddem er mit 6 Jahren zum ersten Mal in einem Boot saß. Heute ist Lasse Klötzing Mitglied der deutschen Segel- Nationalmannschaft, dem Sailing Team Germany.

Über Vodafone

Die präzisen Routen, die Lasse Klötzing und seine Crew auf der Ostsee segeln werden, erfordern störungsfreie Kommunikation und störungsfreien Datenaustausch – auch abseits vom Festland. Vodafone ermöglicht diese Interaktion mit seinem Highperformance Netz und ist auch als Sponsor bei diesem Projekt involviert.

Dazu wurde unter anderem der Katamaran, die Plattform zur Visualisierung der Daten, aber vor allem das Vodafone LTE Netz auf der Ostsee bereitgestellt. Diese Dinge bilden die Grundlage, damit dieses Projekt überhaupt erfolgreich sein kann.

Auf der eigens eingerichteten Aktionsseite wird Vodafone außerdem die gesamte Aktion begleiten und auch die Daten der Mona Lisa-Erstellung visualisieren. Darüber hinaus wird es auch live Bilder und Ton vom Boot geben.

Übrigens gibt es auch noch viele andere Projekte von Vodafone. Wer sich dafür interessiert, sollte mal auf der Facebookseite vorbeischauen. Dort wird regelmäßig von neuen Projekten und Aktionen berichtet.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Vodafone. Das Bild wurde ebenfalls von Vodafone zur Verfügung gestellt.

Über Clemens

Mir gehört dieses Trendportal! ;-) Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, oder euch was an meinem Artikel nicht passt - meldet euch!