Der perfekte Junggesellenabschied

Noch einmal frei sein, noch einmal so richtig die Sau rauslassen: Der Junggesellenabschied! Für Braut und Bräutigam ist das ein echtes Ereignis und das sollte dementsprechend gewürdigt- und ordentlich geplant werden. Der Junggesellenabschied ist schließlich nicht irgendeine Party, sondern der letzte Tag in Freiheit, dem man mit seinen engsten Freunden gebührend feiern möchte.

So einer Junggesellenparty muss geplant werden. Daher möchten wir euch heute aufzeigen, woran ihr alles denken müsst und euch noch ein paar Tipps und Anregungen für verschiedene Arten von Junggesellenabschiede geben.

Der perfekte Junggesellenabschied  aktuelle Trends

© Rainer Sturm / pixelio.de

Planung des Junggesellenabschieds

Vorerst muss erst einmal überlegt werden, wer der Hauptverantwortliche sein soll. Das ist meistens der Trauzeuge/in. Natürlich liegt nicht die ganze Verantwortung beim Treuzeugen/in, aber er/sie hat die Fäden in der Hand und sollte immer einen Überblick darüber haben, wer was macht und was erledigt ist. Vorab sollte man einen Junggesellenabschied planen, der dem Bräutigam / der Braut gefällt und nicht, was man selbst gerne machen würde!

An folgende Dinge sollte man auf jeden Fall denken:

1. Termin vereinbaren

2.  Aufgaben verteilen: Kostenübersicht, Location suchen, Dekoration besorgen, Verpflegung organisieren, uvm.

3. Und ganz wichtig: Die Braut/ der Bräutigam muss an dem Tag Zeit haben. Am besten überlegt man sich einen Vorwand, damit man sicher gehen kann, dass der Tag frei bleibt. Es wäre schon sehr ärgerlich, wenn man alles organisiert und plant und dann kann der Ehrengast nicht Der perfekte Junggesellenabschied  aktuelle Trends .

Der „klassische“ Junggesellenabschied

Viele kennen den klassischen Junggesellenabschied: Bauchladen, Alkohol, Stripper/in! Die Gruppe ist meistens an den bedruckten T-Shirts zu erkennen und die Braut/der Bräutigam hat ein lustiges Kostüm an und natürlich den passenden Bauchladen mit Kleinigkeiten, die verkauft werden sollen. Hier könnt ihr übrigens günstig die T-Shirts für den Junggesellenabschied drucken lassen.

Schick und Elegant im Casino

Vielen ist mittlerweile die oben genannte „klassische“ Variante zu blöd. Nicht jeder findet es witzig, in einem Kostüm fremde Menschen anzusprechen und ihnen Kondome, Likör, oder Süßigkeiten anzudrehen und danach in einen Stripclub zu gehen.

Man kann den Abend auch ein bisschen eleganter verbringen, indem man sich in einen schicken Anzug/ hübsches Kleid wirft, dekadent essen geht und danach mit einer Stretchlimo in ein Casino fährt. Mit ein bisschen Glück, gewinnt ja noch einer aus der Gruppe richtig viel Kohle und die kann man dann in Alkohol investieren Der perfekte Junggesellenabschied  aktuelle Trends . Unter GamingClub.com/ch könnt ihr für den großen Casinoabend schon einmal ein bisschen üben!

Kurzurlaub

Wieso den Junggesellenabschied nicht mal in einer anderen Stadt feiern?  Natürlich muss hier jeder ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen, aber dafür hat man dann auch einen Junggesellenabschied der etwas anderen Art. Städtetrip nach Prag (günstiges Bier und viele Sehenswürdigkeiten), Sonne pur in Spanien (für die natürliche Bräune vor der Hochzeit), oder mit dem Zug nach Hamburg (Reeperbahn und der schöne Fischmarkt).

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und die Braut/der Bräutigam freut sich bestimmt riesig, wenn sie sehen, was ihr da auf die Beine gestellt habt, um einen perfekten Junggesellenabschied zu feiern.

Wir wünschen viel Spaß bei der Planung und natürlich nach dem Junggesellenabschied eine schöne Hochzeit!

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © Rainer Sturm

Über Elin

Ich bin die Neue. Ich unterstütze Clemens und ich werde Euch regelmäßig mit Trends aus den Bereichen Mode, Musik, Reisen, usw. versorgen.