Die BiteBox: Nervennahrung im Büro- oder Unialltag.

Die BiteBox: Nervennahrung im Büro  oder Unialltag. aktuelle TrendsIhr fragt euch nun sicher: Was ist eine BiteBox!?
Das kann ich euch im folgenden Artikel ganz leicht erklären und im Zuge dessen habe ich den Service für euch selbstverständlich bereits getestet. Diese Box mit allerlei Energie in Form von Mineralien, Vitaminen und Ballaststoffen könntet der neue Trend im Bürowahnsinn und eine neue Variante des Studentenfutters sein.

“Office Survival Food”. So nennen die Erfinder der BiteBox den Inhalt selbiger. In den Boxen befinden sich vier kleine Behälter, die mit verschiedenen Snacks gefüllt sind. Ihr könnt aus zig Nüssen, Körnern, Früchten und Beeren wählen um eure Lieblingsmixe zu finden. Jeder Mix hat einen passenden, witzigen Namen wie “Johannes B. Körner”, “Feiglinge”, “Du Pflaume”, “Holzfäller”, “Flotter Dreier”, “Nelson Mandelei”, “Punkt vor Strich” und “Erdpierre”.  Die BiteBox: Nervennahrung im Büro  oder Unialltag. aktuelle Trends

Ablauf:
Ihr schließt zunächst ein Abonnement ab, wobei im wöchentlichen Rhythmus eine Box zum Preis von 4,99€ (wenn gewünscht auch zwei zu 4,99€ pro Box) verschickt wird. Bei Nichtgefallen kann sofort (im Konto) gekündigt werden und es wird keine nächste Box mehr geben. Also kein Risiko falls euch die Mischungen nicht schmecken und euch das Konzept nicht überzeugt.

Sinn:
Im täglichen Büroleben (oder auch Unitag) gehen wir häufig auf dem Zahnfleisch – und das mit leerem Magen. Die Arbeit kostet uns viel Energie und diese kann oft aufgrund von Zeitmangel und Alternativen nur durch ungesunde Zwischenmahlzeiten wieder aufgefüllt werden. Durch diese Essensgewohnheit nimmt das schlechte Gewissen und meist auch der Bauch- und Hüftumfang zu.

Wer alles genau und wunderbar erklärt haben möchte, der klickt einfach den folgenden Link an und sieht sich das Erklärungsvideo direkt von BiteBox.com an: Video

Bestellung:

  • Zuerst wählt man aus, wann die Box ankommen soll. Entweder in der ersten oder in der zweiten Wochenhälfte.
  • Danach geht es an das Bewerten der verschiedenen Snackmischungen, damit ihr bekommt, was euch auch wirklich schmeckt. Es müssen mindestens 10 Mischungen gewählt werden, aus welchen dann ein Überraschungspaket geschnürt wird.
  • Wenn dann noch die Adresse und die Zahlungsdaten eingegeben worden sind, kann auf die Ankunft der Box gewartet werden.
  • Innerhalb des gewünschten Zeitraums wird dann die Box ankommen und die ersten vier Mischungen können probiert werden.

Fazit:
Meine erste Box beinhaltete vier meiner 12 gewählten Mischungen und kam am Dienstag (also wie gewünscht in der ersten Wochenhälfte) an. Alle Mischungen schmeckten frisch und lecker.
Gut finde ich, dass die Box aus recycletem Karton ist und angeblich “alles zu 100% recyclebar” ist. So ganz glauben kann ich das aber leider nicht, da die Mischungen in kleinen Plastikboxen mit Plastikfolie eingeschweist sind. Hier hätte meiner Meinung nach auch eine Papiertasche gereicht um die Mixe gut zu verpacken. Dann noch kleine Kartonschalen und fertig wäre das ganze komplett ohne Plastik. Die Box hat innen ein sehr schönes Design, damit man sich richtig gut und wie in der Natur fühlt. Es wird nochmal einiges erklärt und auf einem Beizettel sind die Inhalte und Wirkungen der gelieferten Mischungen aufgelistet und erklärt.
Die Qualität der Mischungen ist sehr hoch und wird auch immer wieder kontrolliert!
Ich kann diese BiteBox, auch wenn sie nicht ganz billig ist, empfehlen und vergebe deshalb 8 von 10 Sternen!

Die BiteBox: Nervennahrung im Büro  oder Unialltag. aktuelle Trends

Über tobi

Mein Name ist Tobi und ich komme aus der wunderschönen Fuggerstadt Augsburg in Bayern. Ich studiere an der Universität Augsburg auf Lehramt Hauptschule.